Hochschulartenübergreifendes E-Learning-Portfolio Baden-Württemberg für Informations- und Schreibkompetenzen

helpBW ist ein umfassendes E-Learning-Angebot zum Erwerb von wissenschaftlichen Informations- und Schreibkompetenzen. Es wird unter Federführung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in Kooperation mit weiteren baden-württembergischen Hochschulen entwickelt. Zielgruppe sind Studierende, die im Selbstlernverfahren die notwendigen Fertigkeiten im Bereich Informations- und Schreibkompetenzen erwerben können. Darüber hinaus dient helpBW Bibliothekarinnen und Bibliothekaren sowie Mitarbeitenden an Schreibzentren, aber auch Fachlehrenden als flexible Unterstützung bei ihren Beratungs- und Lehraufgaben.

Das Projekt wird gefördert durch BW-BigDIWA – Wissenschaftliche Bibliotheken gestalten den digitalen Wandel, ein Programm des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und wird geleitet von der KIT-Bibliothek und dem Schreiblabor des House of Competence (HoC) am KIT.

modul a: orientieren

Gute wissenschaftliche Praxis

Die Wissenschaft hat sich Regeln gegeben: die Prinzipien guter wissenschaftlicher Praxis. Sie zu kennen ist eine wichtige Orientierungshilfe, um Angst vor unbeabsichtigtem Fehlverhalten abzubauen. Das Modul legt einen Grundstein für regelkonformes, eigenverantwortliches Verhalten im Studium.

modul b: recherchieren

Recherchekompetenzen

Wissenschaftlich belastbare und passende Quellen zu finden, erfordert mehr als eine Googlesuche. Das Modul vermittelt die relevanten Kniffe des wissenschaftlichen Recherchierens, des Einschätzens der Quellen und des Literaturmanagements.

modul c: schreiben

Schreib- und Textkompetenzen

Wer einen wissenschaftlichen Text verfasst, findet hier das nötige Handwerkszeug und Tipps zu Schreibstrategien, damit das Schreiben gelingt. Das Modul vermittelt Informationen zum Textaufbau und Schreibstil, zu Zitiernormen und dient dadurch der Plagiatsprävention.

modul d: veröffentlichen

Clever Publizieren in der Wissenschaft

Wissenschaftliches Publizieren muss nicht kompliziert sein. Junge Forschende erhalten Tipps zum Publikationsprozess, zum Peer-Review-Verfahren und zu möglichen Tücken bei Verlagsverträgen. Auch die Visualisierung von Forschungsergebnissen und urheberrechtliche Aspekte sind Themen dieses Moduls.