Ziele

  • Vermittlung von grundlegenden Informations- und Schreibkompetenzen für Studierende aller Disziplinen und Stufen des akademischen Werdegangs an baden-württembergischen Hochschulen
  • Integration des Portfolios in die E-Learning-Umgebungen der beteiligten Hochschulenfür eine bessere Nutzbarkeit
  • Effektive und flexible Unterstützung von Personen mit Beratungs- und Lehraufgaben im Bereich Informations- und Schreibkompetenzen
  • Förderung des kritischen Denkens zur Beurteilung und Nutzung der komplexen, digitalisierten Informationswelt

Didaktisches Konzept

  • Alle Module beinhalten einen theoretischen und einen praktischen Teil mit Fallbeispielen und Übungen. Letzterer wird speziell an die Bedarfe der Studierenden der kooperierenden Hochschulen angepasst.
  • Die Lehrtexte werden durch Bild- und Filmmaterial ergänzt, um ein vertiefendes Verständnis und aktives Lernen zu begünstigen.
  • Das E-Learning-Format ermöglicht es Nutzerinnen und Nutzern, den Lernprozess selbst zu steuern. Dies kann den Lernerfolg positiv beeinflussen.
  • helpBW kann von Dozierenden flexibel eingesetzt werden. Unterschiedliche (Teil-)Module können nach Maßgabe der jeweiligen Zielgruppe modifiziert und zu eigenen Formaten kombiniert werden.

GRUNDLAGEN

Zur Entwicklung und Bereitstellung kann auf langjährige Expertise und preisgekrönte E-Learning-Produkte und Ratgeberliteratur zurückgegriffen werden, die an der KIT-Bibliothek und am Schreiblabor am House of Competence des KIT entwickelt wurden:

Online-Kurs Informationskompetenz: Methodisch planen, recherchieren, schreiben

Der Online-Kurs Informationskompetenz: Methodisch planen, recherchieren, schreiben vermittelt Studierenden oder Doktoranden der Natur- und Ingenieurwissenschaften im Selbstlernverfahren die notwendigen Fertigkeiten im Bereich Informationskompetenz zur Vorbereitung auf die Abschlussarbeit. Der Kurs wurde im Rahmen des Ausbauprojektes 2018 für alle baden-württembergischen Hochschulen auf der Plattform Open Courses geöffnet.

Die Entwicklung des Kurses wurde finanziert über Sondermittel des MWK Baden-Württemberg im Programm zur Verbesserung der Lehrausstattung an den Hochschulbibliotheken Baden-Württemberg und wurde beim Best-Practice-Wettbewerb 2015 der gemeinsamen Kommission Informationskompetenz des DBV und VDB mit dem Zweiten Preis ausgezeichnet. Weitere Informationen

Ratgeber mit Übungsanteilen

Hirsch-Weber, A. und Scherer, S. (Hrsg.) 2016. Wissenschaftliches Schreiben und Abschlussarbeit in Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften. Grundlagen – Praxisbeispiele – Übungen, mit Beiträgen von Beate Bornschein, Evelin Kessel, Lydia Krott und Simon Lang, unter Mitarbeit von Sarah Gari. Stuttgart: UTB.

E-Tutorials und Videos zu Einzelaspekten des wissenschaftlichen Arbeitens

Leitfaden mit E-Learning-Anteilen

Für Lehrerinnen und Lehrer in Baden-Württemberg zur „Verbesserung des Übergangs Gymnasium – Universität unter besonderer Berücksichtigung der Exzellenzförderung“ im laufenden Projekt „Akademische Lehr- und Lernformen“ im Gymnasium des Kultus- und Wissenschaftsministeriums.  Hirsch-Weber, A., Langemeyer, I. und Scherer, Stefan 2020. Akademische Lehr- und Lernformen am Gymnasium. Leitfaden zur Verbesserung des Übergangs Gymnasium – Universität unter besonderer Berücksichtigung der Exzellenzförderung. Mit Beiträgen von Marion Bodemann, Hendrik Hiss, Tobias Markowitsch und Christoph Sauer. Weinheim: Beltz Juventa.

Ausbau und wissenschaftliche Evaluation des Online-Kurs Informationskompetenz: Methodisch planen, recherchieren, schreiben.

Finanziert durch MWK-Förderlinie „Digital Innovations for Smart Teaching – Better Learning“

Überfachliche und fachspezifische Kurse zu Informationskompetenzen

Teilweise modular angelegt und gegliedert in Grundlagen- und Aufbaukurse z.B. Wirtschaftswissenschaft, Informatik, Physik, Architektur, Bauingenieur-wesen, Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Rechtswissenschaft

Onlinekurs: Wissenschaftliches Schreiben am Schreiblabor

Wird am Schreiblabor durch Eigenmittel seit 2013 stetig überarbeitet und weiterentwickelt, richtet sich an Bachelorstudierende aller Fächer

Überfachliche und fachspezifische ECTS-Seminare zum wissenschaftlichen Schreiben mit Modulen zur Informationskompetenz

z.B. in Wirtschaftswissenschaft, Informatik, Physik, Architektur, Geowissenschaften, Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Germanistik, Kunstgeschichte

Umfangreiche Beratungsangebote

Beratungsangebote der KIT-Bibliothek und des Schreiblabors durch Bibliotheksmitarbeitende und Peer-Tutorinnen und Peer-Tutoren

TEAM & PROJEKTPARTNER

Team helpBW von links nach rechts: Sofie Decker, M.A.,  Andreas Hirsch-Weber, M.A.,  Alexandra Fock, B.A., Diana Tangen, Dipl.-Biol., Daniela Clauss, M.A., Dr. Sybille Somogyi und Elisabeth Apicella, M.A.

LITRATURLISTE

  • Dominok, E., Hirsch-Weber, A. und Tangen, D. M. 2018. KIT-Bibliothek und House of Competence (HoC) entwickeln den Online-Kurs Informationskompetenz: Methodisch planen, recherchieren, schreiben für Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften. BIT online, 21 (3), 228–233, kostenfrei einsehbar unter https://www.b-i-t-online.de/heft/2018-03-nachrichtenbeitrag-dominok.pdf
  • Hirsch-Weber, A. und Tangen, D. M. 2019. Informations- und Schreibkompetenzen in allen Studienphasen am Karlsruher Institut für Technologie – KIT-Bibliothek und Schreiblabor des House of Competence. In: Sühl-Strohmenger, W. und Tschander, L. (Hrsg.): Praxishandbuch Wissenschaftliches Schreiben in der Hochschulbibliothek, Berlin, Boston: De Gruyter, https://doi.org/10.1515/9783110594140-fm).
  • Kessel, E. 2018. Vermittlung eines kritischen und produktiven Umgangs mit Textquellen in Abschlussarbeiten der Natur- und Ingenieurswissenschaften. In: Graßmann, R. (Hrsg.): Die Schreibübung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften, Göttingen: Cuvillier Verlag, 175-184. https://cuvillier.de/de/shop/people/56745-regina-grassmann

FORSCHUNGSCLUSTER:
BW-BigDIWA – Wissenschaftliche Bibliotheken gestalten den digitalen Wandel, ein Programm des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg, Projektlaufzeit: 01.11.2019 – 31.10.2021